Parodontitis behandeln in Sauerlach –
Ihrer Gesundheit zuliebe!

Schnell zum Ziel!

Informieren Sie sich kurz und knapp in den folgenden FAQs oder ausführlich zu folgenden Themen:

Wir schützen Ihre Gesundheit.

Bei Ihrem Zahnarztbesuch geht es um mehr als Ihre Zähne. Das beste Beispiel dafür ist die Parodontitis, eine chronische Entzündung des Zahnbetts.

Diese betrifft zwar vor allem Zähne, Zahnhalteapparat und Kieferknochen – wird aber ohne rechtzeitige Hilfe zum Problem für Ihre Allgemeingesundheit. Wir beugen den Risiken einer Parodontitis vor und stoppen die gefährliche Entzündung.

Das sind typische Symptome einer Parodontitis:

  • Zahnfleischbluten
  • Mundgeruch
  • geschwollenes Zahnfleisch
  • Knochenabbau
  • lockere Zähne
  • Zahnfleischrückgang

Häufige Fragen zum Thema Parodontitis:

Heißt es Parodontitis oder Parodontose?

Der Begriff Parodontose taucht häufig in diesem Zusammenhang auf. Zur Erklärung: Die Parodontose bezeichnet eine degenerative, nicht entzündliche Veränderung. Bei der Parodontitis handelt es sich aber um genau das: eine Entzündung. Daher ist dieser Begriff korrekt.

Sie möchten mehr erfahren?
Dann lesen Sie weiter bei “Feste Zähne an einem Tag: Das sollten Sie wissen!”

Ist Parodontitis heilbar?

Eine Parodontitis ist heilbar. Da die Entzündungskeime im Körper bleiben, kann die Entzündung neu ausbrechen. Daher sollten Sie regelmäßig zur Vorsorge in unsere Praxis kommen. Wir sorgen dafür, dass die Parodontitis zum Stillstand kommt.

Kann Parodontitis auch bei Zahnimplantaten auftreten?

Für Zahnimplantate sind Entzündungen ebenfalls gefährlich. Hier sprechen wir nicht von einer Parodontitis, sondern von einer Periimplantitis. Das Gewebe rund um das Implantat entzündet sich, was – ohne rechtzeitige Hilfe – zum Verlust des Implantats führt.

Warum ist die Parodontitistherapie sinnvoll?

Parodontitis ist der häufigste Grund für vorzeitigen Zahnverlust bei Erwachsenen. Darüber hinaus beeinflusst die Entzündung zahlreiche Allgemeinerkrankungen wie Atherosklerose, rheumatoide Arthritis, Diabetes und Lungenentzündungen.

Was kann ich bei zurückgewichenem Zahnfleisch tun?

Im Laufe einer Parodontitis zieht sich das Zahnfleisch zurück. Dadurch wirken die Zähne besonders lang. Mithilfe von Transplantaten bauen wir das verlorene Zahnfleisch auf und stellen eine harmonische Optik her.

Trenner
zuverlässig + langfristig

Die Aufgabe der Parodontologie:
Entzündung stoppen und Gesundheit schützen

Die Parodontitis entsteht nicht von heute auf morgen. Sie entwickelt sich über viele Monate hinweg. Auslöser ist Zahnbelag, in dem das Verhältnis zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien nicht mehr stimmt. Das kann vorübergehend schon einmal passieren.

Bei der Parodontitis sind die schädlichen Bakterien dauerhaft in der Überzahl. Der Zahnbelag dehnt sich über die Zähne in die Zahnfleischtaschen bis zum Zahnhalteapparat aus.

Das passiert bei einer Parodontitis:

  • Bakterien dehnen sich bis zum Zahnhalteapparat aus und dringen in das Gewebe ein.
  • Der Körper reagiert mit einer Entzündung, um die schädlichen Bakterien wieder loszuwerden.
  • Die Entzündung schwächt und zerstört das Gewebe. Dies führt zu Knochenabbau und Zahnfleischrückgang.
  • Der Zahnhalteapparat kann die Zähne nicht mehr ausreichend halten. Die Zähne beginnen zu wackeln.

Die Aufgabe der Parodontologie ist es, diese gefährlichen Beläge zu entfernen, bevor sie Schaden anrichten. Bei einer akuten Parodontitis bringen wir die Entzündung möglichst schnell zum Stillstand. Die besten Voraussetzungen dafür: eine regelmäßige Prophylaxe und eine professionelle Parodontitistherapie.

Vorsicht bei Zahnimplantaten:
Entzündungen gefährden den Halt der Implantate

Bevor wir Ihnen ein Zahnimplantat einsetzen, müssen wir die Parodontitis in den Griff bekommen. Denn durch entzündliche Bakterien im Mundraum besteht die Gefahr einer Periimplantitis. Dabei entzündet sich das Gewebe rund um die künstliche Zahnwurzel. Die häufige Folge: der Verlust des Implantats.

Die Dentalhygienikerin:
Spezialistin für die Parodontitistherapie

In unserer Praxis sind Sie bei der Parodontitisbehandlung gut aufgehoben. Zu unserem Team gehört eine Dentalhygienikerin (DH). Die DH ist der höchste Abschluss in der zahnmedizinischen Prophylaxe in Deutschland.

Gemeinsam mit Ihnen erstellt die Dentalhygienikerin ein individuelles Konzept für Ihre Parodontitistherapie. Die Individual-Prophylaxe richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und gibt Ihrer Gesundheit genau das, was sie benötigt.

nachhaltig + individuell

So behandeln wir die Parodontitis in unserer Praxis

Sie haben lockere Zähne und Ihr Zahnfleisch ist zurückgewichen? Dann haben wir eine schlechte Nachricht für Sie: Wahrscheinlich leiden Sie bereits unter den Folgen der Parodontitis. Die gute Nachricht: Wir können die Entzündung stoppen.

Das funktioniert jedoch nur, wenn wir zusammenarbeiten. Unser Vorschlag: Wir kümmern uns in der Praxis um die Parodontitistherapie – und Sie legen von zu Hause ab sofort mehr Wert auf die Mundhygiene und eine gesunde Lebensweise. Einverstanden? Gut, lassen Sie uns starten.

Parodontitisbehandlung: Ablauf bei Ihrem Zahnarzt

Bei der Parodontitisbehandlung reduzieren wir die Bakterienmenge im Mund. Nach wenigen Sitzungen lassen die typischen Symptome wie Mundgeruch und Zahnfleischbluten nach.

  1. Messung der Zahnfleischtaschen
    Zu Beginn messen wir die Tiefe der Zahnfleischtaschen, die sich im Laufe der Entzündung gebildet haben. Die Ergebnisse geben uns Klarheit über die Schwere der Entzündung.
  2. Reinigung
    Anschließend reinigen unsere Prophylaxemitarbeiter die Zähne mit einem Pulver-Wasserstrahlgerät und entfernen schädlichen Zahnbelag.
  3. Ultraschall
    Mithilfe von Handinstrumenten und Ultraschall entfernen wir Zahnbelag, der sich in den Zahnfleischtaschen angesammelt hat.
  4. Entzündetes Gewebe entfernen
    Harte Ablagerungen unter dem Zahnfleisch lassen sich nur durch einen kleinen chirurgischen Eingriff beseitigen.
  5. Nachsorgeplan erstellen
    Nach der ersten Parodontitistherapie vereinbaren wir Nachsorgetermine in bestimmten Abständen, um den Heilungsprozess zu kontrollieren und zu unterstützen. Mindestens zweimal im Jahr sollten Sie zur Professionellen Zahnreinigung in unsere Praxis kommen.

Parodontalchirurgie für gesundes und schönes Zahnfleisch

Wenn die Gesundheit im Gleichgewicht ist, kümmern wir uns um die Ästhetik. Denn die Parodontitis hat auch optische Auswirkungen:

  • Das Zahnfleisch zieht sich zurück.
  • Zähne wirken unnatürlich lang.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Techniken, zurückweichendes Zahnfleisch wiederherzustellen. Dies entscheiden und besprechen wir in den betroffenen Fällen individuell.

 

Aufgeklärt + informiert

Ähnliche Themen, die Sie auch interessieren könnten

"Ihre Mundgesundheit hat einen Termin bei uns."


Gesunde Zähne für die Familie: Professionelle Zahnreinigung, Individualprophylaxe und Kinder-Prophylaxe

Ähnliches Thema

"Ein Gefühl wie mit den echten Zähnen!"


Wir schließen kleine und große Zahnlücken sicher & schonend. Erfahren Sie jetzt mehr zu den Möglichkeiten!

Zahnimplantate
Aktuelle Informationen
11.05.2020 09:30 Wir sind weiterhin für Sie da.

Liebe Patientinnen und Patienten,

trotz der schwierigen Umstände arbeiten wir im normalen Betrieb weiter. Sie dürfen also gerne zu Ihrem Termin in unsere Praxis kommen. Dank verschärfter Schutzmaßnahmen und ausreichend Hygienematerial steht einer sicheren Behandlung nichts im Weg.

Unsere Öffnungszeiten:

  • Mo – Mi. 9:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
  • Do. 9:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00 Uhr
  • Fr. 9:00 -12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

Alle Vorgaben des Robert Koch-Instituts setzen wir strikt um. Unser bereits sehr gründliches Hygienemanagement haben wir noch einmal verstärkt und an die aktuellen Bedingungen angepasst. Wenn Sie bei uns im Zahnarztstuhl Platz nehmen, dürfen Sie sich zu 100% sicher sein, dass um Sie herum alles sauber ist.

Passen Sie auf sich auf!

Ihr Praxisteam


Hinweis zu Corona Schliessen